Neuseeland
Mit dem Motorrad durch die schönste Mitte der Erde

Wieder ist der Motorradreisende Manfred Hoffmann unterwegs, dieses Mal insgesamt mehr als vier Monate auf beiden Inseln Neuseelands.

 

Das Reisen mit dem Motorrad schafft die besten Voraussetzungen, um mit Land und Leuten in Kontakt zu kommen und ungewöhnliche Geschichten von wagemutigen Auswanderern, mitunter sonderbaren Lebenskünstlern, zu erfahren und Spuren der Glücksritter und Goldsucher aus vergangenen Zeiten sowie die Kultur der Maori, der Ureinwohner Neuseelands, zu entdecken.  

 

Doch nicht nur die gastfreundlichen Inselbewohner, sondern auch die traumhafte Natur hinterlassen tiefe Eindrücke. Sanfte Hügelketten, dichte Regenwälder, riesige Gletscher, fauchende Vulkane, eine zerklüftete Küste und lange Sandstrände – an kaum einem anderen Ort der Welt findet man so viele Landschaftsformen auf so engem Raum.

Diese Motorradreise durch die schönste Mitte der Erde wurde für Manfred Hoffmann zu einem unvergesslichen Erlebnis.